Oxytec: Plasmahauben der Serie „CAP“

Die Plasmahaube 650 Vh, dreimal nebeneinander montiert (Abb. © Oxytec)

Wenn beim Betrieb einer Küche keine Abluft möglich ist, aber ausreichend Sekundärluftumwälzung vorhanden ist, wie etwa in einer Bahnhofshalle, im Flughafen oder Einkaufscenter, bieten sich „CAP“ Plasma-Hauben mit integrierter NT-Plasma-Technologie und einer Luftreinigung im Sekundärluftbetrieb an. Die Koch- oder Frittierdünste werden nach der Entstehung abgesaugt und zur Reinigung dem System zugeführt. Dank der Reinigung durch die Plasma-Technologie bleibt die Umgebungsluft laut Hersteller frei von Fett, Eiweiß, Wasserdampf, Geruch und Keimen. Zusätzlich ist die Plasmahaube mit einem Blaurauch-Filter zur Beseitigung von gesundheitsschädlichem Blaurauch ausgestattet, sodass die Luft wieder gereinigt an die Umgebung abgegeben werden kann.

cci131233