Grundlagen: So funktioniert ein Synchron-Reluktanzmotor

Um den Wirkungsgrad zu steigern, wurden Asynchronmotoren bisher mit teuren Kupferläufern oder Permanentmagnet-Synchronmotoren (PM-Motoren) eingesetzt. Dabei spart man zwar die Läufer-Erregerleistung ein, muss dafür aber teure Neodym-Eisen-Bor-Magnete einbauen. Im Vergleich dazu benötigt der neue Läufer des Reluktanzmotors zum Betrieb weder eine Erregerwicklung noch spezielle Permanentmagnete. Der speisende Frequenzumrichter ermöglicht zudem einen drehzahlvariablen Betrieb in einem großen Bereich. Dies steigert den Wirkungsgrad erheblich und verhilft dadurch diesem Antriebskonzept zu neuen effizienten Einsatzmöglichkeiten.

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2)

Artikelnummer: cci31863

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 197 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Jetzt erstmalig registrieren Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

2 Kommentare zu “Grundlagen: So funktioniert ein Synchron-Reluktanzmotor

  1. Eine Drehzahlregelung gibt es in der Produktionstechnik, bei raumlufttechnischen Anlagen nur eine Drehzahlsteuerung, da Zustandsgrößen, wie z. B. Druck, der geförderten Medien geregelt werden.

    Til Brandi

  2. Ich möchte Sie gerne informieren, dass ABB eines von zwei Unternehmen auf dem Markt ist, dass den SynRM bereits liefern kann. Es ist gut, dass cci Branchenticker das Thema aufgenommen hat. Wir sind uns sicher, dass diese Technik eine gute Lösung für effiziente und ressourcenschonende Antriebstechnik ist. Der Erklärungsbedarf ist allerdings noch recht hoch. Daran arbeiten wir auch bereits seit Markteinführung in 2013.

    Klaus Allgaier, Leiter Branchenmanagement Automation & Drives ABB

Schreibe einen Kommentar