VDI 3802 Blatt 1 – Raumlufttechnische Anlagen für Fertigungsstätten (2014)

  • VDI 3802 Blatt 1 – Raumlufttechnische Anlagen für Fertigungsstätten (2014)
  • Verweise auf weitere technische Regeln
  • Die Grundlagen zur Planung und Konzeption
  • Raumtemperaturen und thermische Behaglichkeit
  • Systeme zur Luftführung und zur Erfassung von Gefahrstoffen
  • Möglichkeiten zur Positionierung der Luftdurchlässe in der Halle / Verfahren zur Berechnung der Luftvolumenströme
  • Die RLT-Zentralgeräte
  • Die Anhänge zur VDI 3802 Blatt 1

Die nachfolgende Zusammenfassung, Analyse und Kommentierung der Norm wurde für cci Wissensportal von Dr.-Ing. Manfred Stahl und Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Detzer erstellt (Stand: September 2014) und im Oktober 2019 durchgesehen.

Erscheinung
Weißdruck September 2014 (ersetzt den Entwurf von Februar 2013)

Umfang/Kosten
Mitglieder von cci Wissensportal können die von der Redaktion erstellte 5-seitige Zusammenfassung für 9,70 Euro kaufen.
Die VDI 3802 Blatt 1 hat im Original 112 Seiten (deutsch/englisch) und kostet ca. 195 €. Sie kann beim Beuth Verlag bestellt werden (www.beuth.de).

Vorsitzender
Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Detzer


Zielgruppen
Fachplaner, Anlagenbauer, Sachverständige, Betreiber von Produktions- und Fertigungshallen, Architekten

Inhalt, Resümee, Bedeutung
Die VDI 3802 Blatt 1 beschreibt Verfahren, um die Gesundheit von Personen, die in Fertigungsstätten tätig sind, vor prozessbedingten Gefahrstoffen (luftfremde Stoffen) zu schützen. Dazu stehen als lufttechnische Maßnahmen zur Verfügung:
– die direkte Erfassung und Absaugung von Gefahrstoffen an deren Entstehungsstellen, und/oder
– eine ausreichende Belüftung, um dadurch die luftfremden Stoffe in ihrer Konzentration in der Raumluft zu verringern und so sicher die Grenzwerte, zum Beispiel gemäß der Gefahrstoffverordnung, zu unterschreiten.
Gleichzeitig geht es darum, durch lüftungstechnische Anlagen auch in der Halle freigesetzte Wärme- und Stofflasten abzuführen, um dadurch eine gute Luftqualität sicherzustellen und eine thermische Belastung von Personen zu vermeiden oder zu verringern.
Ziel der Richtlinie ist es, aufzuzeigen, dass ein wirksamer und auch effizienter (wirtschaftlicher) Einsatz von lufttechnischen Systemen und Maßnahmen besonders dann erreicht wird, wenn die Anlagen zur Erfassung der luftfremden Stoffe gemeinsam mit den Luftführungssystemen und den Anlagen zur Reinigung der Abluft im Hinblick auf deren Zusammenwirken ganzheitlich und bestmöglich ausgewählt und aufeinander abgestimmt werden. Die Dimensionierung der lufttechnischen Anlagen (Erfassungseinrichtungen, Zuluft- und Abluftsysteme) erfolgt anhand von Gleichungen und Nomogrammen.

Die folgende Zusammenfassung dient als Orientierungshilfe. Auf Basis der Zusammenfassung kann der Nutzer schnell beurteilen, welche Bedeutung die behandelte technische Regel für seinen beruflichen Alltag hat.

Artikelnummer: cci31947

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 197 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Jetzt erstmalig registrieren Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar