Grundlagen: Umgang mit Brandschutzklappen aus Asbest

Vor 1988 wurde Asbest aufgrund der guten technischen Eigenschaften bei Brandschutzklappen für verschiedene Bauteile eingesetzt. Neben dem Klappenblatt selbst und den Ventildichtungen bestanden vor allem die Anschlagdichtungen aus einem asbesthaltigen Schaumstoff (Produktname „Litaflex“). Noch heute befinden sich mehrere Millionen asbesthaltige Brandschutzklappen in Lüftungsanlagen.

Über diese können Nutzer durch Freisetzungen von Asbestfasern gesundheitlich belastet werden. Handwerker können bei Baumaßnahmen oder beim Abriss mit Asbestfasern in Kontakt kommen. Manche Prüfdienstleister weigern sich daher, asbesthaltige Brandschutzklappen zu prüfen, aus Sorge, Asbestfasern versehentlich in die Zu- oder Umluft des Lüftungssystems zu bringen und Personen in den Gebäuden dauerhaft zu gefährden.

Wenn die Asbestfasern durch Einatmen in den menschlichen Körper gelangen, können sie Krebserkrankungen auslösen. Nach Bekanntwerden dieser Gesundheitsproblematik hat der Gesetzgeber seit Ende der 1970er Jahre in mehreren Stufen die Anwendung von Asbestprodukten im Bauwesen verboten. Für bestehende Gebäude wurden alle Eigentümer aufgefordert, eine mögliche Sanierungserfordernis aufgrund asbesthaltiger Baustoffe beurteilen zu lassen. Dies erfolgte auf der Grundlage der Asbest-Richtlinie, die entsprechend den Bewertungsergebnissen eine sofortige Sanierung oder eine regelmäßige Neubewertung in Abhängigkeit vom Produktzustand und der Nutzung des Gebäudes vorschreibt.

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2)

Artikelnummer: cci74261

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 207 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Zugang zu cci Wissenportal kaufen Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar