EEA-Report zur Verwendung von F-Gasen 2007 bis 2018

Eine aktuelle Publikation der europäischen Umweltagentur (European Environment Agency, EEA) , "Fluorinated greenhouse gases 2019" trägt Daten über die Produktion, den Import, Export, Zerstörung und Verwendung von fluorierten Treibhausgasen als Ausgangsmaterial in der EU von 2007 bis 2018 zusammen.


Spezial-Analyse: LüKK-Kältemittel für 2018

Im Jahr 2018 ist in Deutschland der Einsatz von Kältemitteln und der damit einhergehende Treibhauseffekt deutlich gesunken. Dies zeigt die von cci Wissensportal erstellte Analyse des Berichts „Erhebung bestimmter klimawirksamer…


Destatis: F-Gase-Emissionen 2019

Der potenzielle Treibhauseffekt verwendeter fluorierter Treibhausgase ist laut Untersuchungen des Statistischen Bundesamts seit 2015 um 37 % gesunken.


DGNB-Report zur Zukunftsfähigkeit von Kältemitteln und Kälteanlagen (2018)

Titel„Kostenfalle Kältemittel. Was Bauherren und Planer wissen sollten“ (September 2018)Der DGNB-Report steht kostenfrei als Download zur Verfügung. Umfang16 Seiten Gliederung– Kurzdarstellung– Problematik Kältemittel: Wie es zur Verknappung kam und warum…


Sensotech: Ölgehalt im Kältemittel messen

(Abb. © Sensotech) Zur Schmierung der Verdichter in Klimaanlagen zirkulieren Kältemaschinenöle im Kältekreislauf. Ein zu hoher Ölgehalt senkt die Kühlleistung des Kältemittels, während ein zu geringer Ölgehalt die Schmierung des…


Destatis: F-Gase-Emissionen 2017

Ende 2018 veröffentlichte das Statistische Bundesamt (Destatis) neue Zahlen zu den F-Gase-Verbräuchen und den damit einhergehenden Treibhausgasmengen in t CO2-Äquivalent für das Jahr 2017. Die in CO2-Äquivalente umgerechneten Treibhauspotenziale der F-Gase sind im Bereich der Kältemittel im Vergleich zu 2015 (Start der neuen F-Gase-Verordnung) um rund 25 % gesunken. cci Wissensportal hat wichtige Daten und Fakten zusammengefasst.


Das Kältemittel R454A

R454A wird als zukunftsfähig eingestuft und ist eine Mischung aus R32 und R1234yf (35/65 %). Das Treibhauspotenzial (GWP) beträgt 239. Es ist verträglich mit verschiedenen HFKW-geeigneten Kältemittelölen. Das Kältemittel eignet…


Alte und neue Kältemittel: Diese Liste gibt den Überblick

Bei der stetig ansteigenden Flut an neuen Kältemitteln mit einem geringen Treibhauspotenzial, die bisherige Kältemittel mit höheren Treibhauspotenzialen ersetzen könnten, drohen selbst Fachleute, den Überblick zu verlieren. Welches Kältemittel könnte…


Langfassung der Studie des ORNL

Untersuchungen zu Leistungszahlen und Kälteleistungen von alternativen Kältemitteln beim Einsatz in Split-Raumklimageräten bei Außentemperaturen bis 55 °C (Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2) Artikelnummer: cci42361


Auslegungspraxis: Leistungsangaben von Kältemittel mit Temperaturgleit

Einleitung Bei zeotropen (Kältemittel-)Gemischen erfolgt während dem Phasenwechsel von flüssig zu gasförmig und umgekehrt bei konstantem Druck eine Temperaturänderung. Dadurch hat die Isotherme auf der Taupunktlinie bei konstantem Druck einen…


Grundlagen: Die wichtigsten Forderungen der F-Gase-Verordnung für die LüKK

Die seit Anfang 2015 gültige Neufassung der F-Gase-Verordnung (EU 517/2014) hat weitreichende Auswirkungen auf LüKK-Anlagen in Wohn- und Gewerbegebäuden und in der Industrie. Zu den von der Verordnung betroffenen F-Gasen gehören auch synthetische Kältemittel (HFC, HFKW) wie R134a, R404A, R407C, R410A und R507A, mit denen heute weit über 90 % aller Kälte- und Klimaanlagen sowie Wärmepumpen betrieben werden. Nicht von der Verordnung betroffen sind natürliche Kältemittel, wie Propan, Butan, Ammoniak und CO2, und recycelte Kältemittel. Insgesamt weist die Verordnung den Weg zum künftigen Ausstieg aus der Verwendung von Kältemitteln mit…


Auf gutem Kurs: Sinkende Verbräuche von F-Gasen in Europa und Deutschland

Im Beitrag „Zusammenfassung F-Gase-Report 2013 der Europäischen Umweltagentur“ (siehe Artikelnummer cci33833) hat die Redaktion eine Zusammenfassung der Verbräuche von F-Gasen und Kältemitteln in Europa von 2007 bis 2013 veröffentlicht. Im…