„Kälteanlagen mit A3-Kältemitteln“: VDMA 24020 Teil 3

Betriebs- und Sicherheitsaspekte beim Einsatz von brennbaren A3-Kältemitteln wie Ethan, Ethen, Propan, Propen, Butan und Pentan in Kälte- und Klimaanlagen sowie in Wärmepumpen sind Thema des VDMA-Einheitsblatt 24020 Teil 3, das im März 2022 als Weißdruck erschienen ist.

Anzeige

Die nachfolgende Zusammenfassung, Analyse und Kommentierung der Richtlinien wurde für cci Wissensportal von Dr.- Ing. Manfred Stahl erstellt.

Titel
VDMA 24020 „Betriebliche Anforderungen an Kälteanlagen. Teil 3: Kälteanlagen mit brennbaren Kältemitteln der Sicherheitsklasse A3 gemäß DIN EN 378“

Erscheinung
Weißdruck März 2022 (bisheriger Weißdruck 04/2013)

Umfang, Kosten
62 Seiten, ca. 86 € (www.beuth.de)

Zielgruppen
Fachplaner/Anlagenbauer Kälte/Klima, Hersteller von Kälte- und Klimageräten und -systemen, Energieberater, Betreiber von Energieanlagen und Gebäuden, Prüforganisationen

Inhalt, Resümee, Bedeutung
Das im März als Weißdruck veröffentlichte VDMA-Einheitsblatt 24020 „Betriebliche Anforderungen an Kälteanlagen. Teil 3: Kälteanlagen mit brennbaren Kältemitteln der Sicherheitsklasse A3 gemäß DIN EN 378“ beschäftigt sich auf 62 Seiten (acht Kapitel und zehn Anhänge) mit dem für die LüKK sehr wichtigen Thema der brennbaren Kältemittel. Diese Substanzen werden seit mehreren Jahren aufgrund ihrer meist sehr geringeren Treibhauswirksamkeit (GWP-Wert = Global Warming Potenzial) im Bereich von 3 bis 6 verstärkt in neuen Kälte- und Klimasystemen eingesetzt. Aufgrund der Vorgaben der F-Gase-Verordnung zu künftigen Beschränkungen bei synthetischen Kältemitteln mit spürbaren Treibhauspotenzialen wird in den nächsten Jahren die Bedeutung von natürlichen Kältemitteln zunehmen. Zu den A3-Kältemitteln gehören zum Beispiel Ethan, Ethen, Propan, Propen, Butan, Isobutan, Pentan und Isopentan.
Dazu enthält das VDMA-Einheitsblatt Empfehlungen für einen sicheren Betrieb dieser Kälteanlagen und beschreibt die Schnittstellen zu Beschaffenheitsanforderungen. Nach Definitionen von 21 Begriffen werden ausführlich (häufig mit Verweisen auf die DIN EN 378) unter anderem die Themen Gefährdungsbeurteilung und Maßnahmen, Prüfungen an Kälteanlagen, Betrieb (inklusive Gaswarnanlagen, Lüftung des Aufstellorts) sowie regelmäßige Prüfungen der Anlage erläutert. In den Anhängen enthält das Einheitsblatt Auszüge aus mehreren begleitenden Regelwerken (Verordnungen) sowie Checklisten und Formulare.

Die folgende Zusammenfassung dient als Orientierungshilfe. Auf ihrer Basis kann der Nutzer schnell beurteilen, welche Bedeutung die behandelte technische Regel für seinen beruflichen Alltag hat.

cci170664

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 214 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Zugang zu cci Wissenportal kaufen Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar