Grundlagen: Wie funktioniert eigentlich die BACnet-Zertifizierung mit dem BTL-Logo?

Kommunikation in der Gebäudeautomation braucht Standards, damit die Kommunikation sicher und problemlos funktioniert. Und Standards wiederum brauchen einen zuverlässigen Nachweis, dass diese auch erfüllt werden. Für den BACnet-Standard ist dieser Nachweis die BTL-Marke (Abb. © BTL).


DGNB-Report zur Zukunftsfähigkeit von Kältemitteln und Kälteanlagen (2018)

Titel„Kostenfalle Kältemittel. Was Bauherren und Planer wissen sollten“ (September 2018)Der DGNB-Report steht kostenfrei als Download zur Verfügung. Umfang16 Seiten Gliederung– Kurzdarstellung– Problematik Kältemittel: Wie es zur Verknappung kam und warum…


Investmentmarkt Green Buildings 2018

Die Immobilienberatung BNP Paribas Real Estate GmbH, Hamburg, hat den Markt für Green Buildings 2018 untersucht – aus dem Blickwinkel der Investitionen. Im Folgenden die Inhalte der Studie „Market Focus…


Der neue Gebäude-Zertifizierungsstandard LEED v4.1 (2019)

Der neue LEED-Standard ist im April 2019 erschienen (Abb. LEED) TitelLEED v4.1 – Building Design and Construction(LEED = Leadership in Energy and Environmental Design) InhaltZertifizierungssystem für Neubauten und große Modernisierungen…


Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei Zertifizierungssystemen für Gebäude

In der öffentlichen Wahrnehmung werden mit DGNB, LEED und BREEAM drei der weltweit führenden Systeme zur Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden häufig in einem Atemzug genannt, gleichgesetzt und für austauschbar befunden. Dabei gibt es neben den offensichtlichen Gemeinsamkeiten einige fundamentale Unterschiede, die eine Vergleichbarkeit und damit eine Austauschbarkeit zwischen den Systemen nicht rechtfertigen.


Von Island bis Griechenland: Gebäudezertifizierungen 2017 in Europa

Von April 2016 bis März 2017 ist in Europa im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Zahl der zertifizierten Gewerbeimmobilien (inklusive Vorzertifikate) um 16 % auf rund 22.500 gestiegen.


„Was ist eigentlich eine Umwelt-Produktdeklaration (EPD)?“

Konsequent ökologische Gebäude sind eine Wunschvorstellung. Dabei geht es um den optimierten Einsatz von Energie, um Wohngesundheit und Nachhaltigkeit, um ein lebenswertes Umfeld, um einen verantwortlichen, schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Die Realität ist davon jedoch noch weit entfernt.


Die Lebenszykluskosten im Baumanagement

Die Berechnung von Lebenszykluskosten ist in Deutschland eine Disziplin, die sich erst noch etablieren muss. Die derzeit unterschiedlichen Ansätze zu wesentlichen Aspekten wie Lebensdauer, Wartung, Instandsetzung und Betrieb führen dazu, dass die Lebenszykluskostenberechnungen von Immobilien aktuell nur eingeschränkt vergleichbar sind. Auf Aktualität überprüft: März 2017


So funktioniert das EU Green Building-Programm

Laut Nachfrage des Autors bei der Deutschen Energieagentur (dena), die in Deutschland als nationale Kontaktstelle das EU Green Building Programm koordinierte, wurde das Green Building Programm zwischenzeitlich eingestellt. Der nachfolgende…