Bernd Kaltenbrunner ist neuer Vorstandsvorsitzender bei eurammon

Nach rund zehn Jahren hat das eurammon Executive Board einen neuen Vorstandsvorsitzenden.

Bernd Kaltenbrunner Monika Witt (beide Abb. eurammon) Der neue Vorstandsvorsitzende ist Bernd Kaltenbrunner, Geschäftsführer der KWN Engineering GmbH aus Seekirchen in Österreich. Seit 2014 war Kaltenbrunner stellvertretender Vorsitzender des Vorstands und leitete das Technischen Komitee der Initiative. Er löst Monika Witt ab, die den Vorstand seit 2006 leitete. Witt (Aachen) wird weiterhin, zusammen mit den Vorstandsmitgliedern Thomas Spänich (Berlin), Mark Bulmer (Schweiz) und George Hoeterickx (Belgien), ihre Erfahrung einbringen.

Als neuer Vorsitzender will Kaltenbrunner besonders die internationale Vernetzung von eurammon vorantreiben: „Sie ist eine wichtige Voraussetzung dafür, den weltweiten Einsatz natürlicher Kältemittel – zusammen mit Experten aus verschiedenen Ländern und Regionen – auszubauen, wichtiges Know-how zu Anwendungsbereichen und Einsatzbedingungen gemeinsam zu konsolidieren und in die Ausbildungsangebote für Fachkräfte einfließen zu lassen“, so sein Statement.

Die 1996 gegründete eurammon mit Sitz beim VDMA in Frankfurt ist eine europäische Initiative von Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen, die sich für den verstärkten Einsatz von natürlichen Kältemitteln engagieren. Die Initiative sieht ihre Aufgabe darin, eine Plattform für Informationen und Austausch zu bieten und den Bekanntheitsgrad und die Akzeptanz natürlicher Kältemittel zu erhöhen. Anwendern und Planern von Kälteprojekten stellt eurammon Projekterfahrung und Informationsmaterial zur Verfügung und berät sie bei Fragen im Zusammenhang mit Planung, Genehmigung und Betrieb von Kälteanlagen.
 

Artikelnummer: cci50740

Schreiben Sie einen Kommentar