Projektbericht: Optimierung der RLT-Geräte im Polizeipräsidium Potsdam

In Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Voigt und dem Anlagenbauer Silentas konnte die Rosenberg Ventilatoren GmbH im Polizeipräsidium Potsdam drei baugleiche Zu- und Abluftanlagen aus dem Jahr 2003 mit jeweils 35.500 m³/h Luftleistung modernisieren und modifizieren.

Wesentliches Ziel des Umbaus war die energetische Optimierung der Anlage, das durch den Tausch von ineffizienten riemengetriebenen Ventilatoren gegen hocheffiziente „ECFanGrids“ sowie den Einsatz eines KVS-Systems erreicht wurde. Hinzu kommt die Verbesserung der Zuluftqualität durch das Abschalten des bisherigen Umluftbetriebs und den Einsatz hochwertigerer Luftfilter.

Polizeipräsidium Potsdam
In den Lüftungsanlagen des Poilzeipräsidiums Potsdam wurden umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz und der Raumluftqualität durchgeführt (Abb. © Tilman Jahn / www.jahn-mack.de)

Daten und Fakten zum Projekt

Sanierung RLT Rosenberg

Eine zentrale Aufgabe zur Steigerung der Energieeffizienz bei den drei bestehenden Lüftungsanlagen im Polizeipräsidium Potsdam bestand im Ersatz der bisherigen riemenbetriebenen Ventilatoren durch moderne, hocheffiziente Ventilatorenwände der Baureihe „ECFanGrid“, die ebenfalls eine Nenn-Luftleistung von je 35.500 m³/h aufweisen.

Bei einer ECFanGrid kommen mehrere parallel betriebene EC-Ventilatoren in einer Ventilatorwand zum Einsatz. Sie ist ausfallsicherer als ein einzelner großer Ventilator, da die verbleibenden Ventilatoren den eventuellen Ausfall eines einzelnen Ventilators durch eine Drehzahlerhöhung ausgleichen und somit die Luftleistung konstant halten können. Durch die variable Anpassung der Ventilatorenanzahl und deren Positionierung sind Ventilatorenwände sehr flexibel einsetzbar. Das an die Gehäuseabmessungen adaptiv anpassbare System beinhaltet alle notwendigen Teile für die Umrüstung: Ventilatoren, Schaltschrank, Blechteile und Schrauben. Durch den modularen Aufbau passt es durch jede Tür, in jeden Aufzug und – herstellerunabhängig – flexibel in alle RLT-Bestandsanlagen.

RLT Gerät EC Ventilatoren
Beispiel für eine ins RLT-Gerät eingebaute ECFanGrid-Ventilatorenwand, bestehend aus vier einzelnen EC-Ventilatoren. (Abb. © Rosenberg)

Ein weiteres Ziel bestand in der Verbesserung der Raumluftqualität. Dies wurde durch das Abschalten des bisherigen Umluftbetriebs, die nachträgliche Installation eines Kreislaufverbundsystems (KVS), sowie durch die Installation hochwertiger Filter erreicht (ISO ePM1 60% und ISO ePM1 80%). Die für das KVS notwendigen Wärmeübertrager wurden als Zu- und Abluftregister in die bestehenden Anlagen verbaut und die zugehörige Hydraulikstation wenige Meter entfernt aufgebaut. Durch die Trennung von Zu- und Abluft beim KVS findet nun keine Übertragung von Schadstoffen aus der Abluft auf den Zuluftstrom mehr statt, was inklusive der neuen verbesserten Luftfilterqualitäten eine dauerhaft hohe Luftqualität im gesamten Polizeipräsidium garantiert.

Die gesamten Investitionskosten für die ausgeführten Anlagenoptimierungen betrugen etwa 150.000 €.

RLT Gerät Kreislaufverbundsysteme
Einbau eines Registers des Kreislaufverbundsystems in ein RLT-Gerät (Mitte). Rechts die zugehörige KVS-Hydraulikstation. (Abb. © Rosenberg)

RLT-Geräte, die teilweise oder komplett im Umluftbetrieb laufen, sollten schnellstmöglich umgerüstet werden. Rosenberg bietet hier die passende Technologie zur Energieeinsparung durch einen Ventilatortausch und eine ergänzende Wärmerückgewinnung mittels nachrüstbarem KVS.

Über die Rosenberg Ventilatoren GmbH
Seit 40 Jahren entwickelt, produziert und vermarktet die Rosenberg Ventilatoren GmbH regelbare Außenläufermotoren, Ventilatoren und Lüftungsgeräte mit über 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (davon 350 in Deutschland). Neben dem Hauptsitz in Künzelsau-Gaisbach verfügt das Unternehmen weltweit über neun weitere Produktionsstandorte und zahlreiche Vertriebs- und Partnergesellschaften in mehr als 40 Ländern.

Der Beitrag wurde der Redaktion von der Rosenberg Ventilatoren GmbH zur Verfügung gestellt und von Dr. Manfred Stahl redigiert. (Stand Oktober 2021)

cci138926

Schreiben Sie einen Kommentar