VDI 2052: Raumlufttechnik. Küchen. Blatt 2: Reinigung von Abluftanlagen

Die nachfolgende Zusammenfassung, Analyse und Kommentierung der Norm wurde für cci Wissensportal von Dr.-Ing. Manfred Stahl erstellt.

Anzeige

Erscheinung:
Weißdruck Januar 2022

Umfang/Kosten:
20 Seiten (deutsch/englisch), 76,60 € (www.beuth.de)

Zielgruppen:
Planer, Hersteller und Anlagenbauer von Küchenlüftungsanlagen und deren Komponenten, Betreiber von gastronomischen Einrichtungen, prüfende und wartende Unternehmen von Küchenlüftungssystemen, Facility-Management-Unternehmen

Inhalt, Resümee, Bedeutung:
Bereits in der Einleitung der Richtlinie wird darauf hingewiesen, dass die Reinigung von Küchenabluftsystemen wichtig ist für den Brandschutz, die Betriebssicherheit und für eine ganzheitliche Hygiene. Dabei sind die Reinigungsverfahren und -mittel so auszuwählen und einzusetzen, dass ein sicherer und wirtschaftlicher Anlagenbetrieb im Hinblick auf Brandschutz, Hygiene und Energieeffizienz dauerhaft gewährleistet ist. Zu diesen Aufgaben enthält die Richtlinie ausführliche Hinweise zu geeigneten Reinigungsverfahren. Gemäß VDI 2052 Blatt 2 ist vor dem Reinigungsprozess eine Gefährdungsanalyse durchzuführen. Neben den Reinigungsprozessen und -methoden für die verschiedenen Komponenten (mechanisch, chemisch, Hochdruck, thermisch) behandelt die Richtlinie auch beim Braten, Kochen, Grillen, Frittieren, Garen und Backen freigesetzte stoffliche Lasten, die eine Reinigung der Anlage erforderlich machen. Auf dieser Basis werden Inspektions- und Reinigungsintervalle (täglich, monatlich, halbjährlich) für die unterschiedlichen Komponenten (Filter, Abscheider, Abluftleitungen) beschrieben und Methoden zur Kontrolle des Reinigungserfolgs erläutert. Zusätzlich enthält die Richtlinie auch Aspekte des Arbeitsschutzes. Im Anhang befindet sich eine Checkliste für abzuklärende Punkte vor der Küchenabluftreinigung.
Die zur Anwendung der VDI 2052 Blatt 2 notwendigen Qualifizierungen und deren Erwerb sind in der ebenfalls im Januar 2022 als Weißdruck erschienenen VDI-MT 2052 Blatt 3 beschrieben Diese Richtlinie verdeutlicht die Notwendigkeit, warum sich Personen qualifizieren sollen, die mit der Reinigung von Küchenabluftanlagen beschäftigt sind. Zielgruppen für dieses Schulungskonzept sind vorrangig Betreiber, Facility Manager, Wartungs- und Reinigungsfirmen sowie Schornsteinfeger.

Die folgende Zusammenfassung dient als Orientierungshilfe. Auf Basis der Zusammenfassung kann der Nutzer schnell beurteilen, welche Bedeutung die behandelte technische Regel für seinen beruflichen Alltag hat.

cci143601

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 214 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Zugang zu cci Wissenportal kaufen Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Ein Kommentar zu “VDI 2052: Raumlufttechnik. Küchen. Blatt 2: Reinigung von Abluftanlagen

  1. Insgesamt ist die VDI 2052 Blatt 2 überfällig, um Betreibern, Planern und Fachunternehmen einen geregelten Handlungsrahmen zur Einhaltung des gebäudetechnischen Brandschutzes an die Hand zu geben. Ich hinterfrage jedoch den sinnhaften Gebrauch von Desinfektionsmitteln im „Anwendungsbereich von Abluftanlagen in gewerblichen Küchen“. Schimmelpilz- und Biofilmwachstum und Verbreitung von Krankheitserregern in einem Habitat von Aerosolaten (PAK, Amine, Aldehyde) wären mir neu.

Schreibe einen Kommentar