Seite 1 2 next page last page
7. Juni 2013 Autor: Sabine Andresen

Aus dem Inhalt

  • Interview: Markt für CO2-basierte Wärme-/Kälteanwendungen 2013
Bewertung (3) starstarstarhalf starempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Interview: Markt für CO2-basierte Wärme-/Kälteanwendungen 2013

Steffen Oberländer ist Geschäftsführer des Unternehmens Thermea Energiesysteme GmbH, Ottendorf-Okrilla. Es stellt Hochtemperaturwärmepumpen und Wasserkühlsätze mit dem Kältemittel CO2 für thermische Leistungen von 50 bis über 1.000 kW her. Oberländer schätzt nachfolgend den Markt dieser Anwendungen ein.

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2)

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 next page last page
Artikelnummer: cci22975
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Wärmepumpe
  • Natürliches Kältemittel
  • Kohlendioxid
  • Ammoniak
  • Wärmepumpe
  • Wärmepumpe
  • Wärmepumpe

Ihre Ansprechpartnerin

as.jpg





Sabine Andresen
Redaktion cci Zeitung,
cci Branchenticker,
cci Wissensportal
Fon +49(0)721/565 14-0
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_grau_sabine.andresen

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima

 

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …