Seite 1 2 3 next page last page
29. Januar 2014 Autor: Friedrich Münz

Aus dem Inhalt

Bewertung (2) starstarstarstarstar
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Grundlagen: Die Brandfallsteuermatrix im technischen Brandschutz

Der technische Brandschutz ermöglicht es, Anforderungen aus dem baulichen Brandschutz zu kompensieren und die Ausbreitung von Feuer zu verhindern, Fluchtwege zu sichern und Schäden zu begrenzen. Der Beitrag stellt die Brandfallsteuermatrix vor, erläutert den Sinn von Gewerkevernetzungen im Brandfall und nennt relevante Normen und Richtlinien.

Der Beitrag wurde im Januar 2018 durchgesehen.

Vorteile der anlagentechnischen Vernetzung

Vernetzter Brandschutz (Alle Abb. VdS) Vernetzter Brandschutz (Alle Abb. VdS)
Zum anlagentechnischen Brandschutz gehören unter anderem

  • Brandmeldeanlagen
  • (Sprach)-Alarmierungsanlagen
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
  • Feuerlöschanlagen wie Sprinkler- oder Gaslöschanlagen
  • Feststellanlagen für Rauch und Brandschutztüren in Flucht- und Rettungswegen
  • Sicherheitsbeleuchtungsanlagen mit Flucht und Rettungswegbeleuchtung
  • Überdrucklüftungsanlagen zur Vermeidung des Eindringens von Rauch in Flucht- und Rettungswegen
  • Brandschutzklappen in Lüftungskanälen.

Jede dieser Anlagen ist bezogen auf ihre Sicherungsaufgabe in der Regel autark und verfügt über eigene Auslösedetektoren oder wird im Ernstfall per Hand ausgelöst, bzw. gesteuert. Bei komplexen Bauten besteht allerdings die Notwendigkeit, die Techniken miteinander zu vernetzen, um so eine wirkungsvollere Gefahrenabwehr zu erreichen. Im Falle einer Vernetzung lassen sich neben den genannten sicherheitstechnischen Einrichtungen auch weitere technische Gebäudeeinrichtungen, wie die Aufzugssteuerungen, die Klimatechnik oder die Energieversorgung, sinnvoll mit einbeziehen. Bei der Ansteuerung der Anlagen übernimmt in den meisten Fällen die Brandmeldeanlage eine zentrale Funktion. Löst zum Beispiel ein Brandmelder aus, können über die Brandmeldezentrale weitere Funktionen in den genannten Anlagen veranlasst werden. Das kann dazu führen, dass

  • durch die (Sprach)Alarmierungsanlage, zum Beispiel mittels Alarmtonsignale, die im organsiatorischen Brandschutz eingeübte Räumung veranlasst wird oder mittels Sprachdurchsagen Verhaltensanweisungen gegeben werden
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen öffnen und heiße Brandgase und Rauch aus dem Inneren des Gebäudes leiten
  • Feuerlöschanlagen den Brand direkt in der Entstehungsphase bekämpfen
  • Feststellanlagen die Brand-/Rauchschutztüren sicher schließen oder Rauchschutzvorhänge absenken, um ein Übergreifen von Feuer und Rauch in angrenzende Räume und Gebäudeteile oder Flucht- und Rettungswege zu verhindern
  • Sicherheitsbeleuchtungsanlagen den in der Gefahrenzone befindlichen Personen ein rasches Verlassen des Bereichs ermöglichen und andererseits Rettungskräften eine Orientierung bei der Hilfeleistung geben
  • durch Überdrucklüftungsanlagen in dem gefährdeten Bereich ein Überdruck erzeugt wird, um zu verhindern, dass Rauch eindringt
  • Brandschutzklappen geschlossen werden, um einen Übertrag von Rauchgasen und Feuer in angrenzende Bereiche zu verhindern
  • Klimanlagen abgeschaltet werden, um eine Ausbreitung der Rauchgase in andere Bereiche zu verhindern
  • Energieversorgungen objektbezogen abgeschaltet werden, um gegebenenfalls einer elektrischen Brandquelle die Entstehungsenergie zu entziehen
  • Aufzüge in ein vorbestimmtes Stockwerk fahren und dort bleiben, soweit sie nicht als Feuerwehraufzüge durch die Feuerwehr manuell gesteuert weiter in Betrieb genommen werden
  • Fluchttürsteuerungen und Zutrittskontrollsysteme dafür sorgen, dass die erforderlichen Wege in die Sicherheit im Gefahrensfall freigeschaltet werden.
© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 3 next page last page
Artikelnummer: cci28894
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Entrauchungsventilator
  • Brandschutzklappe
  • Brandschutzklappe
  • Entrauchungsventilator
  • Entrauchungsklappe
  • Entrauchungsklappe
  • Entrauchungsanlage

Ihr Ansprechpartner

rg.jpg





Rolf Grupp
Leitung cci Wissensportal
Fachwissen und
Erfahrungsaustausch online

Fon +49(0)721/565 14-17
mail_grau_rolf_grupp.gif

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima

 

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …