Seite 1 2 next page last page
27. Juni 2018 Autor: Markus Ferdinand

Aus dem Inhalt

  • Grundlagen: Einregulierung und Leckagemessungen von Lüftungssystemen
Bewertung (2) starstarstarstarhalf star
Kommentare (2) frei für angemeldete Mitglieder

Grundlagen: Einregulierung und Leckagemessungen von Lüftungssystemen

Lüftungsanlagen werden geplant, installiert, in Betrieb genommen und liefern dann immer die richtige Luftmenge. So die Idealvorstellung. In der Realität benötigen RLT-Anlagen aber stets eine fachmännische Einregulierung, damit sie effizient arbeiten und fehlerfrei funktionieren. Tatsächlich findet diese Einregulierung aber oft nicht oder nur mangelhaft statt.

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2)

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 next page last page
Artikelnummer: cci68071
Zurück

Kommentare (2):

Dieser Beitrag ist bestenfalls verwirrend. Wer denkt, er würde erfahren, wie man denn die Leckage eines Luftleitungsnetzes misst, wird enttäuscht. Lediglich, dass man einen PANDA benötigt, erfährt man. Aber, dass man für die Messung alle Durchlässe schließen sollte (wie auch immer) erfährt man nicht. Der Hinweis auf die DIN EN 16798 ohne Nennung des betreffenden Blattes ist nicht sehr hilfreich; es gibt deren (einschließlich der Technical Notes) nämlich achtzehn!

Die regelmäßige Nachprüfung dürfte sich für viele der Luftleitungssysteme als ziemlich unmöglich herausstellen.

Helmut E. Feustel
Helmut E. Feustel 02.07.2018
Wir bedauern natürlich, dass Prof. Feustel der Bericht nicht zusagt, sind für kritische Anmerkungen selbstverständlich immer offen und nehmen diese an.

Im Fachartikel liegt der thematische Schwerpunkt auf der Einregulierung und Leckagemessung von Lüftungssystemen. Der Artikel soll vor allem auf die Notwendigkeit einer Inbetriebnahme von Lüftungsgeräten inkl. Dichtigkeitsprüfung der Luftleitungen aufmerksam machen. Der Artikel erhebt allerdings nicht den Anspruch, eine praktische Durchführungsanleitung zu sein. Eine detaillierte Beschreibung aller Arbeitsschritte zur korrekten Installation, Dichteprüfung und Inbetriebnahme des Lüftungssystems ist insofern nicht möglich, da dies den Umfang eines Fachartikels sprengen würde. Besondere Anweisungen dafür finden sich in den entsprechenden DIN-EN-Normen. Bei der im Fachartikel zitierten DIN EN 16798 beziehen wir uns hauptsächlich auf die Blätter 3, 7, 13 und 17.
Auf die Durchführung von Folgeprüfungen wurde nicht genauer eingegangen, da sich der Bericht thematisch auf die Erstinbetriebnahme bezieht. Dass sich regelmäßige Nachprüfungen in der Praxis meist als sehr schwierig erweisen, ist uns bewusst. Da jedoch gerade Hygiene- und Dichtigkeitsprobleme beim Endkunden für Probleme sorgen können, die im schlimmsten Fall zu Streitigkeiten vor Gericht führen, war es uns wichtig, eine Empfehlung für regelmäßige Nachprüfungen auszusprechen.

Markus Ferdinand, Vertriebsleiter Messtechnik, Airflow Lufttechnik GmbH, Rheinbach
31.07.2018

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Wartung, Reinigung, Instandhaltung

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima