Seite 1 2 3 next page last page
19. Oktober 2016 Autor: Dr.-Ing. Manfred Stahl
Bewertung (2) starstarstarstarempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Langzeitstudie zur Effizienz und Flexibilität einer Warmluft-Hallenheizung

Das Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden (ITG) unter Leitung von Prof. Bert Oschatz in Zusammenarbeit mit Prof. Jens Bolsius (Hochschule Zittau/Görlitz) haben über 20 Monate ein konvektives Hallenheizsystem der LK-Metallwaren GmbH, Schwabach, im praktischen Betrieb untersucht. Durchgeführt wurde die Studie in einem Hallenkomplex der Witron Logistik + Information GmbH, Parkstein.

Vorbemerkung

Bei kaum einem zweiten Thema in der LüKK gibt es seit Jahren auch unter Fachleuten so viele Diskussionen und Meinungen wie bei der Hallenheizung. Gruppe A schwört auf konvektive Systeme (Beheizung der Halle mit erwärmter Luft), Gruppe B setzt auf Heizsysteme mit Hell- oder Dunkelstrahlern. Und eine noch recht junge Gruppe C plädiert für die Flächentemperierung, also Fußboden- oder Wandheizungen. Alle Gruppen dokumentieren ihre Aussagen mit entsprechenden technischen und wissenschaftlichen Studien sowie Berichten über ausgeführte Projekte mit einer tollen Leistungsfähigkeit des jeweiligen Systems und dessen überzeugender Energieeffizienz.
Das eigentliche Problem der Hallenheizung liegt aber woanders, nämlich beim Begriff „Halle“ selbst und der Hallennutzung. Da gibt es Veranstaltungshallen (viele Personen), Lagerhallen (geringe Belastungen), Fertigungs-, Produktions- und Industriehallen, die im Hinblick auf die Thermik und auf Freisetzungen von (gesundheitsgefährdenden) Stoffen sehr geringe oder auch sehr starke Belastungen haben können. Für jede dieser Anforderungen haben Architekten und Fachplaner die Herausforderung, unter Berücksichtigung der speziellen Gegebenheiten eine geeignete, möglichst effiziente und wirtschaftliche Lösung zu entwickelt. Dabei hat das Sicherstellen der für die Halle geplanten Nutzung, also auch der darin vorgesehene Arbeits- und Produktionsabläufe, oberste Priorität. Dann geht es um die Wärmezuführung (und auch -abführung), und stets auch um das Abführen von Stofflasten (Partikel, Gase, Dämpfe) und das Sicherstellen eines gesunden und thermisch behaglichen Arbeitsumfelds für die dort tätigen Personen.
Besonders in stofflich gering belasteten Hallen (Endmontage, Lager) mögen mit Strahlungs- und Flächentemperiersystemen die "reinen Heizaufgaben" sicher und effizient gelöst werden können. Aber letztlich können nur durch den Betrieb von mechanischen Lüftungssystemen (Mindestaußenluftanteil und Abluftentnahme) über die Heizaufgabe hinaus dauerhaft und sicher auch die Stofflasten in den Arbeits- und Aufenthaltszonen beherrscht werden. Und auch nur solche Systeme ermöglichen eine energieeffiziente "aktive" Wärmerückgewinnung.

Der nachfolgende Beitrag greift diese Thematik anhand eines Projektbeispiels auf. Dabei geht es um eine Studie, für die das Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden (ITG) unter Leitung von Prof. Bert Oschatz in Zusammenarbeit mit Prof. Jens Bolsius (Hochschule Zittau/Görlitz) über 20 Monate ein konvektives Hallenheizsystem der LK-Metallwaren GmbH, Schwabach, im praktischen Betrieb untersucht haben. Durchgeführt wurde die Studie in einem modernen Hallenkomplex der Witron Logistik + Information GmbH, Parkstein (Abbildung 1).

Abbildung 1: Ein Warmlufterzeuger vom Typ "RBW" der LK-Metallwaren mit integrierter Brennwerttechnik in der Halle Abbildung 1: Ein Warmlufterzeuger vom Typ "RBW" der LK-Metallwaren mit integrierter Brennwerttechnik in der Halle

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 3 next page last page
Artikelnummer: cci49570

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Dachdurchführung
  • RLT-Gerät
  • Komponenten der Wohnungslüftung
  • Luftschleieranlage
  • Lüftungsanlage
  • RLT-Gerät
  • Küchenabluftreinigung
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • RLT-Gerät
  • RLT-Gerät
  • Luftschleieranlage
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Lüftungsanlage
  • Luftschleieranlage
  • Küchenlüftung
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Absauggerät
  • Komponenten der Wohnungslüftung
  • Küchenlüftung
  • RLT-Gerät
  • RLT-Gerät
  • Fassadenlüftungssystem
  • RLT-Gerät
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Fassadenlüftungssystem
  • Lüftungsanlage
  • RLT-Gerät
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Küchenabluftreinigung
  • Dachhaube
  • Lüftungsanlage
  • Luftschleieranlage

Ihr Ansprechpartner

rg.jpg





Rolf Grupp
Leitung cci Wissensportal
Fachwissen und
Erfahrungsaustausch online

Fon +49(0)721/565 14-17
mail_grau_rolf_grupp.gif

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima

 

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!