Meltem: Systemlösung für Komfortlüftung 

Mit der Systemlösung für das Dachgeschoss lassen sich Komfortlüftungsgeräte auch im Bereich des Kniestocks unter der Dachschräge einbauen. (Abb. © Meltem Wärmerückgewinnung GmbH)
Mit der Systemlösung für das Dachgeschoss lassen sich Komfortlüftungsgeräte auch im Bereich des Kniestocks unter der Dachschräge einbauen. (Abb. © Meltem Wärmerückgewinnung GmbH)

Die Meltem Wärmerückgewinnung GmbH, Alling, bietet für die Wärmerückgewinnungsgeräte „M-wrg-II“ eine Systemlösung an. Dadurch können Komfortlüftungen unter dem Dach installiert werden. Die Systemlösung erleichtert die Geräteinstallation im Dachgeschoss und regelt die Luftführung über Dach. Steht kein ausreichender Platz an einer Giebelwand zur Verfügung, eignet sich auch der Kniestock unter der Dachschräge zum Einbau des Komfortlüftungsgeräts. Voraussetzung ist eine Einbauhöhe von etwa 85 cm. Das Komfortlüftungsgerät kann sowohl an als auch in der Wand installiert werden. Die Führung von Zu- und Abluft erfolgt durch Flexrohre im Sparrenbereich. Zwischen Zu- und Abluftventil ist ein Mindestabstand von 80 cm sicherzustellen, um einen Luftkurzschluss zu vermeiden. An der Rückseite des Komfortlüftungsgerätes werden die Außen- und Fortluftleitungen mittels Rohrbogen an die vertikalen Rohrführungen über Dach angeschlossen. Die Dachdurchführungen werden mit einer Dachhaube erstellt. Auch hier ist ein Mindestabstand von 80 cm einzuhalten. Sämtliche Rohrleitungen müssen wasserdicht verbaut werden. Zudem ist bei der Installation der „M-wrg-II-„Geräte eine Kondensatableitung vorzusehen, die an den Grauwasser- oder Regenwasserabfluss angeschlossen werden kann.

cci170896