29. März 2019 Autor: Rolf Grupp

Aus dem Inhalt

  • Leser helfen Lesern: Klimatisierung von vier Großraumbüros
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Leser helfen Lesern: Klimatisierung von vier Großraumbüros

Ein Leser sucht Ideen für die Klimatisierung von vier Großraumbüros - können Sie helfen?

Lesern helfen Lesern - in cci Branchenticker (Abb. © Beermedia/Fotolia.com)Der Leser schreibt:
"In einem aktuellen Projekt sind vier Großraumbüros. Der Auftraggeber möchte, dass die Räume für den Sommerfall gekühlt werden sollen.
Unter den Fenstern sind normale Heizflächen vorhanden, die durch Fernwärme versorgt werden. Die Heizwassertemperatur ist nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass sie bei 80/60 °C liegt. Das Gebäude ist denkmalgeschützt. Größere Umbauten dürfen nicht vorgenommen werden. Dies betrifft auch den Außenbereich um das Gebäude, der ein kleines Waldgebiet/Parklandschaft ist.

Folgende drei Lösungen wurden vorgeschlagen, aber nicht vom Auftraggeber angenommen:

Version 1
Demontage der vorhandenen PWW-Heizungstechnik (Fernwärme) und Ersatz durch ein VRV-System (2-Leiter) zum Heizen und Kühlen mit Truhen an der Wand unterhalb der Fenster, anstelle der bisherigen Heizkörper. Aufstellung der Außeneinheiten (Kältemaschinen) im Freien vor dem Gebäude. Für jeden Großraumbereich ein System mit jeweils etwa 40 bis 60 kW Kälteleistung und 45 bis 65 kW Heizleistung.

Version 2
Beibehaltung der vorhandenen Heizflächen (PWW) und zusätzlich ein VRV-System mit Deckenkassetten zum Kühlen und bei Bedarf zum Heizen in der Übergangszeit. (2-Leiter-System). Außeneinheiten wie bei Version 1.

Version 3

Beibehalten der vorhandenen Heizflächen wie Version 2. Zur Kühlung ein Kaltwassersystem 16/22 °C mit luftgekühlter Kältemaschine und Kühldeckenfelder in den Räumen mit einer Gesamtleistung von etwa 180 bis 200 kW für alle vier Bereiche.

Diese Versionen erschienen für das Projekt sinnvoll, da auch eine preiswerte Ausführung erwartet wurde.

Nun teilt der Auftraggeber mit, dass er einen Wärmeliefervertrag (Fernheizung) hat, den er erfüllen muss. Als System sollen nun Klimatruhen/Ventilatorkonvektoren eingesetzt werden, die einen Wärmeübertrager für das vorhandene Fernheizsystem und einen Luftkühler für VRV-Systeme beinhalten. Am Markt habe ich für solch ein System nur die Firma Roller gefunden, die mir das auch bestätigt hat. Leider hat sie kein passendes Kältesystem (VRV) mit zugehöriger Kältemaschine und Regeleinrichtungen. Sie stellen nur die Klimatruhe zur Verfügung. Die Kälteerzeugung wäre dann extern. Hersteller von VRV-Systemen haben dazu bisher keine passenden Einheiten angegeben. Ein Referenzprojekt konnte von Roller nicht nachgewiesen werden.

Nun bin ich auf der Suche nach einem passenden Heizungs-/Kältesystem, um die Projektvorgaben zu erfüllen.

Ich dachte schon daran, eine Absorptionskältemaschine einzusetzen, um auch im Sommer die vorhandene Heizwärme zu nutzen. Ob so etwas sinnvoll für eine maximale Kälteleistung von etwa 200 kW ist, konnte ich noch nicht erfahren. Die minimal mögliche Kälteleistung ist dabei auch zu berücksichtigen.

Das sind die Vorgaben:
- Heiz- und Kühlsystem für vier Großraumbüros mit jeweils etwa 50 kW Kühllast und 50 kW Heizlast.
- Heizen und Kühlen über Ventilatorkonvektoren vor den Fenstern.
- Kälteerzeugung mit Kältemaschine mit umweltfreundlichem Kältemittel oder Absorptionsanlage (Gesamtkälteleistung maximal 200 kW)
- Leistungsregelung etwa 30 bis 100 %
- Möglichst dünnes Rohrnetz, da es sichtbar in den Räumen vor der Wand zu verlegen ist.
- Aufstellung der Kältemaschine(n)
-- vor dem Gebäude hinter Schallschutzpanelen (Version 1)
-- im Gebäudekeller mit Kühlturm/Verflüssiger vor dem Gebäude hinter Schallschutzpanelen (Version 2)

Das klingt alles etwas verwirrend. Ich komme aber bisher nicht zu einem sinnvollen Ergebnis. Vielleicht bekomme ich von den Lesern von cci Branchenticker eine Idee."

Wer kann hier helfen? Bitte schicken Sie Ihre Antworten an redaktion@cci-dialog.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci69882
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Branchenticker bestellen

Kostenlos per E-Mail.
Täglich NEU!
>>> Hier bestellen

Ausgewählte Unternehmen
der LüKK empfehlen sich:
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Flüssigkeitskühler
  • Klimagerät
  • Wartung, Reinigung, Instandhaltung
  • Kaltwassersystem
  • Absaugeanlage
  • Fassadenlüftungssystem
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Flüssigkeitskühler
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Kälteverteilung
  • Raumklimagerät
  • Kältetechnik
  • Kältetechnik
  • Wärmepumpe
  • Luftbefeuchter
  • Kältetechnik
  • Drallauslass
  • DIN
  • Flüssigkeitskühler
  • Wirtschaftsdaten
  • Kälteverteilung
  • Hochbau
  • Luftaufbereitung
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Wärmepumpe
  • Lamellenwärmeübertrager
  • Pumpe
  • Anwendung und Nutzungseinheit
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Brandschutz
  • Raumlufttechnik
  • Anwendung und Nutzungseinheit
  • Technisches Facility Management (TFM)
  • Garage
  • Kältetechnik
  • Luftaufbereitung
  • Kältetechnik
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Luftaufbereitung
  • Reinraum
  • Raumlufttechnik
  • Lüftungsanlage
  • Raumklimagerät
  • Lüftungsanlage

Ihre Ansprechpartner

as.jpg





Sabine Andresen
Redaktion cci Zeitung,
cci Branchenticker,
cci Wissensportal
Fon +49(0)721/565 14-0
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_grau_sabine.andresen

re







Thomas Reuter
Redaktion cci Zeitung,
cci Branchenticker,
cci Wissensportal
Fon +49(0)721/565 14-12
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_redaktion.gif