Anzeige

Neues Forschungs- und Entwicklungszentrum von Thermo King

Auf dem Bild zu sehen (von links): die Bürgermeisterin von Galway, Clodagh Higgns, mit Ken Gleeson, Technischer Leiter von Thermo King, Ray O'Connor, regionaler Leiter IDA, Cormac Mac Donncha, Vizepräsident für Integrierte Lieferkette von Thermo King, Bernd Lipp, Vizepräsident für Technik und Technologie von Thermo King, und Mike Stratford, Betriebsleiter von Thermo King in Irland. (Abb. © Trane Technologies)
Auf dem Bild zu sehen (von links): die Bürgermeisterin von Galway, Clodagh Higgns, mit Ken Gleeson, Technischer Leiter von Thermo King, Ray O’Connor, regionaler Leiter IDA, Cormac Mac Donncha, Vizepräsident für Integrierte Lieferkette von Thermo King, Bernd Lipp, Vizepräsident für Technik und Technologie von Thermo King, und Mike Stratford, Betriebsleiter von Thermo King in Irland. (Abb. © Trane Technologies)

Thermo King, eine Marke von Trane Technologies (NYSE: TT), einem Anbieter von Klimalösungen mit Hauptsitz in Dublin/Irland, hat am 01. Juli ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum (F&E) in der Nähe seiner Produktionsstätte in Galway, Irland, eröffnet.

Das F&E, das Platz für bis zu 70 Ingenieure bietet, ergänzt die Design- und Entwicklungskapazitäten des Unternehmens in Europa, zu denen auch ein F&E-Zentrum in Essen, Deutschland, gehört. Das neue Zentrum ist Teil einer mehr als 100 Millionen Dollar schweren Investition des Unternehmens, die darauf abzielt, vollelektrische Produkte in jedem Segment der Kühlkette anzubieten – bis 2023 in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) und bis 2025 in Nord- und Südamerika. Mit dem Zentrum treibt Trane Technologies zudem auch seine ambitionierten Nachhaltigkeitsverpflichtungen voran, insbesondere die Gigatonnen-Challenge, mit der die Treibhausgasemissionen seiner Kunden bis zum Jahr 2030 um eine Milliarde Tonnen CO2e (CO2-Äquivalent) gesenkt werden sollen. Gleichzeitig wird mit nZEB (nZEB – nearly zero-energy buildings/Niedrigstenergiegebäude) der neueste Standard der Europäischen Union für nahezu emissionsfreie Gebäude eingehalten.

cci178662

Schreibe einen Kommentar