VDI 6018 – Kälte in der TGA (2018)

  • VDI 6018 – Kälte in der TGA (2018)
  • Kapitel 1 bis 4
  • Kapitel 5 und 6: Kälteverfahren, Kältemittel und Kälteträger
  • Kapitel 7: Kälteanwendung
  • Kapitel 8: Die wasserbasierte Kälteverteilung
  • Kapitel 9: Die Kältespeicherung
  • Kapitel 10: Kälteerzeugung und Rückkühlung
  • Kapitel 11: Planung
  • Kapitel 12 und 13: Bau und Betrieb
  • Kapitel 14: Gebäudeautomation und Energiemonitoring
  • Anmerkungen des Verfassers

Kälteversorgung in der technischen Gebäudeausrüstung – Planung, Bau, Betrieb (2018)

Die nachfolgende Zusammenfassung, Analyse und Kommentierung der Richtlinie wurde für cci Wissensportal von Dr.-Ing. Manfred Stahl erstellt.

Erscheinung
Weißdruck September 2018

Umfang, Kosten
63 Seiten (deutsch/englisch), ca. 135 € (www.beuth.de). Mitglieder lesen die Redaktionszusammenfassung ab Seite 2 (Kosten: 1,70 €).

Vorsitzender
Prof. Ulrich Busweiler, Gießen

Zielgruppen
Fachplaner, Anlagenbauer und Betreiber von LüKK-Anlagen

Inhalt, Resümee, Bedeutung
Die VDI 6018 betrachtet Verfahren und Anlagen, die besonders zur Kühlung von Aufenthaltsräumen von Personen errichtet und betrieben werden. Dabei werden zunächst Kältemittel und Kälteträger erläutert (Arten, Eigenschaften). Danach folgen Systeme und Verfahren zur Kälteerzeugung, zur Kälteverteilung (Wasser, Sole, Eisbrei, Direktverdampfung des Kältemittels), zur Speicherung (inklusive Phasenwechselmaterialien) sowie Anlagen zur Kältenutzung (RLT-Anlagen, Luftkühler, Raumkühlflächen). Eine umfangreiche Tabelle beschreibt anhand von insgesamt 34 Kriterien Eigenschaften, Merkmale, Leistungen und Anforderungen an die verschiedenen Arten der Kälteerzeuger. In weiteren Kapiteln geht es um die Planung, den Bau und den Betrieb der Anlagen sowie um die Gebäudeautomation und um das Energiemonitoring. Die VDI 6018 bietet somit einen kompakten Überblick zur Kältetechnik für Komfortanwendungen.

Die folgende Zusammenfassung dient als Orientierungshilfe. Auf dieser Basis kann der Nutzer schnell beurteilen, welche Bedeutung die behandelte technische Regel für seinen beruflichen Alltag hat.

Kapitel 14: Gebäudeautomation und Energiemonitoring

Kapitel 14 betrachtet insbesondere das VDMA-Einheitsblatt 24247 „Energieeffizienz von Kälteanlagen“ (siehe auch Artikelnummer cci71503) und die darin aufgeführten Anforderungen an die MSR-Technik und die Automation von Kälteanlagen für einen störungsfreien und möglichst energieeffizienten Betrieb.

Anmerkungen des Verfassers

Die VDI 6018 ist eine gut gelungene Richtlinie, aber bei der Überarbeitung des Entwurfs zum Weißdruck wurden die vom Verfasser dem Richtlinienausschuss übermittelten Anregungen leider nicht berücksichtigt:

Kapitel 6:
– Beim TEWI-Wert könnte die Darstellung der Berechnungsgleichung mit einigen kurzen Erläuterungen zum Berechnungsgang den Sachverhalt besser erklären.
– Bei der Auflistung der Kältemittel fehlen die verschiedenen HFO-Substanzen (R1234, R1233). Diese dürften kurz- und mittelfristig in Wasserkühlsätzen eine steigende Bedeutung bekommen.

Kapitel 10:
– In Ergänzung zu den offenen sorptiven Kühlverfahren in einem RLT-Gerät sollte das System der indirekten Verdunstungskühlung zumindest erwähnt werden.
– In der Übersichtstabelle werden für die verschiedenen Kälteerzeuger einmal COP-Werte (Leistungszahl Heizen) und einmal SEER-Werte (Arbeitszahl Kühlen) angegeben. Hier sind die SEER-Werte für mechanisch angetriebene Kältemaschinen mit durchweg „2 bis 3“ deutlich zu gering angesetzt.

Dazu verwies Prof. Ulricht Busweiler, Vorsitzender des Richtlinienausschusses der VDI 6018, auf folgende Aussage in der Richtlinie:
Im Rahmen dieser Richtlinie kann keine umfängliche Übersicht über alle relevanten Bestimmungen gegeben werden. Bei der Planung sind neben der aktuellen Gesetzes- und Verordnungslage auch Ankündigungen von Novellierungen zu beachten. Eine langfristige Planungssicherheit gibt es derzeit nur bei Verwendung natürlicher Kältemittel. Die Verwendungssicherheit und Verfügbarkeit aller Kältemittel kann sich nach den Erfahrungen aus der Vergangenheit jederzeit erheblich ändern.

Der Verfasser dankt der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik, Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung, für die Verwendung von Zitaten aus der VDI 6018 zur Erstellung dieser Zusammenfassung.

Autor
Diese Zusammenfassung wurde für cci Wissensportal von Dr.-Ing. Manfred Stahl erstellt (Stand: September 2018)

Artikelnummer: cci70967

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

CCI-MITGLIEDSCHAFT

Lesen Sie weiter mit einer Mitgliedschaft in cci Wissensportal (inklusive cci Zeitung)

  • 24/7 jederzeit präzises und einfaches Auffinden von Fachinformationen online in cci Wissensportal
  • 14 Mal im Jahr schnell und umfassend informiert mit cci Zeitung
  • Im Inland zusammen für 197 Euro /Jahr zzgl. MwSt.

Jetzt erstmalig registrieren Testen ohne Risiko: Die Schnupper-Mitgliedschaft in cci Wissensportal endet nach 3 Monaten

Schreibe einen Kommentar